Gebet an die Zukunft · 2009

Animation  ·  Granatapfelrosetten und Ordensschwester

 

 

Die Videoprojektion »Gebet an die Zukunft« greift die kulturhistorische Bedeutung des Ornaments als Sinnbild des ewigen Seins auf.

Wir sehen im Ornament nur einen Ausschnitt des Ganzen – es wird unterbewusst aus seiner begrenzten Darstellung heraus ins Endlose gedacht. Das Motiv des ewigen Seins findet sich im Symbol des Granatapfels wieder, welches die ornamentale Basis dieser Arbeit liefert. Der Granatapfel symbolisiert seit Urzeiten Leben und Fruchtbarkeit, aber auch Macht, Blut und Tod. Im Hohelied Salomos untermalt der Granatapfel die Schönheit einer Frau. In China ist er, wegen seiner vielen Kerne, Symbol für Fruchtbarkeit und Kinderreichtum. Nackt, verletzlich und betend bewegt sich in Endlosschleife eine Frauengestalt innerhalb der Granatapfelrosetten.

Konterkariert wird die Symbolik des Granatapfels (als Frucht des Lebens) und der Frau (als Leben spendendes Wesen) durch die Tatsache, dass es sich um eine Ordensschwester handelt – die sich der Enthaltsamkeit verschrieben hat. Diese Frauengestalt steht hier nur als Symbol für die Unterbrechung des ewigen Kreislaufs und nicht als Verkörperung einer religiösen Weltanschauung.